Katharinenhof Meissen GmbH

Wohnkonzept

Unsere Klienten sollen im Katharinenhof ihr zu Hause haben, sich wohlfühlen und ihre Ruhe finden. Dabei ist es wichtig, dass man sich die neue Umgebung selbst aussucht, das heißt, dass man sich für das neue zu Hause bewusst und allein entscheidet und dann möglichst lange hier bleibt.

 

In unseren Häusern findet man kleine Wohnungen, die barrierefrei, zum Teil rollstuhlgerecht ausgestattet sind. Hier kann man allein oder mit dem Partner leben und die Unabhängigkeit genießen, ohne von den weiteren Vorzügen der ganzen Anlage ausgeschlossen zu sein.

 

Sollte man später nicht mehr allein zurechtkommen, kann der im Areal tätige Pflegedienst sehr schnell und unkompliziert den Weg zu unseren Klienten finden. Dies wird durch den integrierten Schwesternruf in jeder Wohnung gewährleistet.

 

Bei einer weiteren Beeinträchtigung, zum Beispiel im Falle einer notwendig gewordenen Pflege oder im Krankheitsfall, empfiehlt sich dann der Umzug ins Haus KH1, welches nun seit 2016 im Betrieb ist. Auch hier wird man im eigenen Zimmer wohnen. Das Miteinander ist in Form von Wohngruppen organisiert, man begegnet sich zu gemeinsamen Mahlzeiten zum Spiel und Spaß.

 

Die Bewohner des Katharinenhofes, die keine Intensivpflegepatienten sind, sind keine „Heimbewohner“, sondern selbständige Mieter kleiner Wohneinheiten im historischen Ambiente. Gemeinschaftsräume ermöglichen soziale Kontakte, gemeinsames Essen, Spielspaß und Musizieren.

Der Katharinenhof ist die neue Heimat mit eigenen vier Wänden.

Katharinenhof Meissen GmbH

Bergbaustrasse 1

02956 Rietschen

Telefon: +491719618063

Impressum | Datenschutz